Knuspriges Pumpkin Spice Granola

Aktualisiert: vor 3 Tagen

Nachdem mich so viele von euch darum gebeten haben, möchte ich heute das Rezept für mein super knuspriges Pumpkin Spice Granola mit euch teilen. Das Tolle daran: Es ist vegan, frei von raffiniertem Zucker, auf Wunsch glutenfrei, extra crunchy und unwiderstehlich lecker.


Knusprig und mit extra großen Stücken: Das perfekte Granola
Et voilà: Das perfekte Pumpkin Spice Granola Rezept

Chunky Granola: Meine Tricks für große Knusperstücke

Ein Granola zeichnet sich durch dicke und extra knusprige Stücke, so genannte Chunks aus. Ansonsten wäre es ein einfaches Müsli. Das Problem: Häufig fallen die Zutaten nach dem Backen auseinander und es bleiben nichts als Brösel übrig. Wie man das verhindert? Hier ein paar Tipps:

  1. Bindemittel: Damit die Zutaten sich schön verbinden und richtige Cluster oder Stücke bilden, solltet ihr etwas Mehl zugeben. Hafermehl, Leinsamenmehl oder Kokosmehl eignen sich sehr gut. In den von mir verwendeten Haferflocken war ohnehin ein größerer Anteil von Mehl enthalten, weshalb hier kein zusätzliches verwenden musste. Generell reichen etwa 2 EL pro Blech.

  2. Klebstoff: Eine Mischung aus Ahornsirup und Kokosöl ist für die Zubereitung von selbstgemachtem Granola ideal – die Kombination aus (natürlichem) Zucker und Fett sorgt für einen schönen Crunch-Effekt. Achtet also darauf, den trockenen Zutaten ausreichend Flüssigkeit hinzuzufügen – denn nur so entstehen schöne Knusperstücke. Alternativ könnt ihr auch Nussmus, Kokosblütenzucker, Honig (nicht vegan), Reissirup, Dattelsirup oder Sonnenblumenöl verwenden.

  3. Geduld: Dieser Punkt ist essenziell, wenn ihr ein knuspriges Granola mit großen Stücken zubereiten möchtet. Also: Lasst die Mischung komplett auf dem Blech auskühlen, bevor ihr sie in Stücke brecht. Während des Abkühlens wird das Granola fester, sodass es sich anschließend gut in Stücke brechen lässt – rührt ihr es zum Beispiel vorher durch, brecht ihr diesen Prozess ab.



Pumpkin Spice Granola: Die wichtigsten Zutaten

Ich habe dieses Granola mit gekeimten Haferflocken und Sonnenblumenkernen zubereitet, um die Konzentration an Nährstoffen zu erhöhen – ihr bekommt beides bei KoRo, könnt aber auch herkömmliche Zutaten verwenden. Falls ihr euch für die gekeimte Version entscheidet, findet ihr in meinen Instagram Highlights einen Rabatt Code für eure Bestellung.

  • Gekeimte Haferflocken: Was wäre ein Granola ohne Haferflocken? Sie sind von Natur aus glutenfrei, können aber durch Kontamination anderer Getreidearten geringe Spuren davon enthalten – bei einer Unverträglichkeit solltet ihr also auf ein entsprechend gekennzeichnetes Produkt zurückgreifen. Der Vorteil der gekeimten Version: Durch den Keimvorgang werden – vereinfacht gesagt – noch mehr Nährstoffe freigesetzt. Haferflocken enthalten sättigende Ballaststoffe, welche die Darmgesundheit unterstützen, und einen hohen Gehalt an Eisen.


  • Kürbiskerne: Die kleinen Kerne sind nicht nur extrem lecker, sondern auch reich an Magnesium, Eisen und Zink. Zudem sorgen sie für einen schönen Biss und dürfen in einem echten Pumpkin Spice Granola natürlich nicht fehlen.


  • Kürbispüree: Pumpkin Spica Granola ohne Pumpkin? Geht nicht! Ich habe es selbst hergestellt, indem ich einen Hokkaidokürbis entkernt, gewürfelt und in etwas Wasser gargekocht habe. Anschließend habe ich ihn mit etwas Kochwasser im Mixer püriert, bis die gewünschte Konsistenz erreicht war. Kürbis enthält viel Vitamin C und Beta-Carotin – letzteres ist die Vorstufe von Vitamin A, einem fettlöslichen Vitamin. Dadurch, dass wir in meinem Rezept Kokosöl verwenden, können wir diesen Nährstoff sehr gut aufnehmen. Ist euch zu aufwändig? Ihr könnt natürlich auch fertiges Kürbispüree aus der Dose kaufen – oder es im Notfall weglassen und durch Apfelmus ersetzen.


  • Pumpkin Spice Mix: Der Einfachheit halber habe ich eine fertige Gewürzmischung verwendet, die es mittlerweile auch von vielen deutschen Herstellern gibt. Das Gute ist, dass ihr das Pumpkin Spice Gewürz auch für Porridge, Pancakes und Co. verwenden könnt – ihr müsst also keine Angst davor haben, dass ihr das Gewürz einmal kauft und es dann nur herumsteht. Und was ist drin im Pumpkin Spice Gewürz? Zimt, Kardamom, Muskatnuss, Ingwer, Nelken und Piment!


  • Sonnenblumenkerne: Auch hier habe ich mich aufgrund der hohen Nährstoffdichte für die gekeimte Version entschieden, was allerdings kein Muss ist. Ohnehin liefern Sonnenblumenkerne euch viel Magnesium, Eisen, Zink und Vitamin B 6.

Kürbiskuchen-Gewürz: Nicht nur für Gebäck


Pumpkin Spice Latte, Pumpkin Pie, Pumpkin Spice Muffins: Die Kürbiskuchen-Gewürzmischung ist ein echter Herbst-Klassiker, der sich universell einsetzen lässt! Nicht nur, dass die Kombination aus Zimt, Kardamom und Ingwer uns geschmacklich langsam auf die Weihnachtszeit vorbereitet und süßen Gerichten das gewisse Extra verleiht – die ausgewählten Gewürze sind auch für ihre wärmende Wirkung bekannt, kurbeln den Stoffwechsel an und haben entzündungshemmende Eigenschaften. Einfach perfekt für die kalte Jahreszeit, ein starkes Immunsystem und Wohlfühl-Momente!

Immer noch hungrig?

Noch mehr Rezepte findet ihr in meinem veganen Kochbuch „No Meat Today“. Ob Teriyaki Tofu, Pulled Jackfruit Burger oder gefüllte Ananas mit Curry-Tempeh und Kokos-Reis: Ich zeige euch, wie lecker und abwechslungsreich eine pflanzliche Ernährung ist.


Vegan, glutenfrei, zuckerfrei und trotzdem super lecker!
Veganes Granola mit Pumpkin Spice Gewürz


Pumpkin Spice Granola Rezept

Für 1 Blech:

Trockene Zutaten:

225 g Haferflocken

35 g Kürbiskerne

35 g Sonnenblumenkerne

50 g Mandeln

1 EL Pumpkin Spice Gewürz

1 Prise Salz

Feuchte Zutaten:

30 g Kokosöl, flüssig

70 g Ahornsirup

2 EL Kürbispüree (25 g)

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 140 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und ein Blech mit Backpapier belegen.

  2. Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermischen. Alle feuchten Zutaten in einem kleinen Topf oder einem Kännchen mischen und vorsichtig unter Rühren erhitzen, bis eine relativ homogene Masse entstanden ist. Die Flüssigkeit sollte nur warm sein, aber nicht kochen. Anschließend über die trockenen Zutaten gießen und alles mit einem großen Holzlöffel verrühren.

  3. Die Granola-Mischung auf das vorbereitete Blech geben und im vorgeheizten Backofen für 20 Minuten auf der mittleren schiene backen. Das Blech wenden und weitere 15-20 Minuten backen – so bräunt alles schön gleichmäßig.

  4. Das Blech aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen auf ein Kuchengitter stellen. Das Pumpkin Spice Granola vollständig auskühlen lassen und erst dann in Stücke brechen. In einem luftdicht verschlossenen Behälter aufbewahren.

Lust auf ein herzhaftes Kürbis-Rezept? Wie wäre es dann mit meiner Kürbis-Grünkohl-Lasagne?


147 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen